Angebot für Asset Manager

Vertrieb, Sales, Business Development und Placement Agent für Asset Manager

Das bekommen Sie mit mir:

Unterstützung bei der Erstellung und Überarbeitung von Präsentationen, Fact Sheets, Flyern, Beantwortung von Fragebögen (RfPs), Relationship Management für Bestandskunden, sowie die Begleitung der Platzierung von Finanzanlagen.

Institutionelle Anleger schätzen eine professionelle Ansprache. Das äußert sich auch durch den Wunsch, dass ein Angebot mit Klarheit präsentiert wird. Spezialist ist und bleibt der jeweilige Portfoliomanager. Ziel ist es, dieser Expertise den Ausdruck zu verleihen, dass Investoren ein vertrauensvolles Verständnis erhalten.

Wir stimmen die passende Vorgehensweise für Sie und Ihre Zielkunden ab. Es gibt keine Schablonen-Abfertigung und auch keinen Call-Center-Service – Sie bestimmen die Ansprache Ihrer Kunden selbst.


Nutzen

Institutionelle Anleger sind an unterschiedliche regulatorische Vorgaben gebunden, so auch Versicherungen, Versorgungswerke, Pensionskassen, Kirchen, Family Offices, Banken oder Sparkassen.

Unterschiedliche Schwerpunkte und regulatorische Gegebenheiten sind zu bedenken. Das beinhaltet u.a. die Kapitalanlage nach VAG und Anlageverordnung (inkl. Solvency-II-relevanter Betrachtungen), den internationalen Regulierungsrahmen für Banken (Basel, CRD/CRR), sowie die Kapitalanlage in Anlehnung an das Sozialgesetzbuch (SGB).

Bei Bedarf stelle ich auch gerne Kontakt zu Rechtsanwälten und Steuerexperten her – beispielsweise um Investoren gerecht zu werden, die sich eine Anlagestrategie mit einer bestimmten Struktur wünschen. Darüber hinaus stelle ich gerne weitere Kontakte zur Verfügung, z.B. zConsultancies mit unterschiedlichen Schwerpunkten – wie zur Begleitung von komplexen Onboarding-Prozessen – damit sich neue Kunden von Anfang an professionell betreut sehen.


Ablauf

  1. Sie legen Intensität und Umfang des Auftrags fest.

  2. Ich nehme mir einen oder je nach Thema auch zwei Tage Zeit, schaue mir Fonds, Struktur und Marketing-Material etc. an.

  3. Eine Information zur aktuellen Situation stelle ich Ihnen nach dem Screening zur Verfügung, z.B. für die weitere Planung der Kontaktaufnahme und Kundenansprache.

  4. Auch bei der Kundenansprache begleite ich Sie gerne, z.B. bei der Definition der Zielkunden, Planung der Kontaktaufnahme, Auswertung erster Gespräche etc.


Gibt es Themen, über die Sie sprechen möchten?